Her Şey Aşktan

Her Şey Aşktan
User-Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Originaltitel Her Şey Aşktan
Kinostart 04.02.2016
Kinostart-Türkei 29.01.2016
Laufzeit 1 Std. 45 Min.
Genre Romanze
Produktion 2016 - Türkei
Regie Andaç Haznedaroğlu
Drehbuch Andaç Haznedaroğlu, Ayşe Balıbey Tanıl
Schauspieler Şükrü Özyıldız, Hande Doğandemir, Özcan Deniz
FSK ab 0 Jahre
Produktionsfirma Avşar Film, DNZ Film
Website herseyasktanfilm.com

Inhalt & Handlung

“Was man mit Geld kaufen kann, bleibt hier. Was man mit einem Teil seines Lebens bezahlt, kommt mit.”
Pelin lebt in Istanbul, ist 26 Jahre alt und ist die jüngste Tochter einer durchschnittlichen Familie. Sie arbeitet als Verkäuferin in einem luxuriösen Einkaufszentrum. Nach einer Weile beginnt sie wohlhabende Menschen zu beneiden, die einen teuren Lebensstil, sich stets schöne Kleidung kaufen und Vieles zeitgleich konsumieren. Bald umgab sie sich mit Modeheften, Diäten und dem Internetshopping. Privat gab es keine Probleme, da sie bald den Mann ihres Lebens heiraten würde, bis sie erfuhr, dass ihr Freund sie betrügt. Die Hochzeit fiel ins Wasser und sie mit einem Haufen Schulden in ein tiefes Loch.

Pelin steht nun alleine dar. Sie wird versuchen, sich von ihren Schulden, ihrer Beziehung und sich vom Gerede ihrer Schwester und Mutter zu befreien, dass sie nun ewig eine alte Jungfer bleiben werde. Aber wenn der Ex-Verlobte Ilker heiβt, ist das nicht so einfach. An diesem Punkt lernt sie den gutaussehenden und intelligenten Musiker Burak kennen und auch ihre Freunde lassen sie nicht im Stich. Nese, Esra, Elif und Burak motivieren Pelin so sehr, als sei sie der Rocky Balboa, der bald wieder im Ring seines Lebens stehen wird. Es herrscht Krieg zwischen den beiden ehemals Verlobten und nur derjenige mit den wenigsten Einschlägen gewinnt.

Während Pelin mit diesen Dingen beschäftigt ist, klopft unerwartet die Liebe an ihre Tür. Weil sie unbedingt sich an Ilker rächen und ihre Schulden begleichen will, kam es ihr nie in den Sinn, sich in Burak zu verlieben. Nur gibt es drei Formen von Vorhaben, die man im Leben hat: Das Vorhaben, das man seinen Freunden erzählt; das, was man sich selbst vornimmt und das, wovon man selbst noch keine Ahnung hat, dass man sich das vornehmen wird.

Pelin gibt ihre alten Atitüden dank Burak und ihren Freundinnen auf und findet die Möglichkeit, mit dem, was sie schon immer machen wollte, Geld zu verdienen. Ilker hingegen bereut die Trennung und versucht, Pelin wieder für sich zu gewinnen. Auch wenn er es für einige Momente schafft, ihr Herz zu erweichen, so hält das nicht lange an. Zum Schluss gewinnt Pelin ihren gröβten Kampf im Leben. Sie schafft es, ihre Schulden zu bezahlen und ihr oberflächiges Leben sein zu lassen und endlich zu lieben.

Pelin weiβ nun eins ganz sicher: “Was man mit Geld kaufen kann, bleibt hier. Was man mit einem Teil seines Lebens bezahlt, kommt mit.’’

Fotos